HCG-Damen feiern im Pyjama durch die Nacht
Auch 2018 feiern die Damen der Hasselter Carnevals-Gemeinschaft wieder in der Tiller Mehrzweckhalle

Im letzten Jahr feierten knapp 250 begeisterte Besucherinnen bei dem gelungenen Neustart der traditionellen Damensitzung der HCG.

Im kommenden Jahr heißt das Motto der HCG-Damensitzung „Die HCG führt durch die Nacht – Pyjamaparty ist angesagt“.

Am 20.01.2018 um 16:11 Uhr fällt der Startschuss für das bunte Bühnenprogramm. Ab 15:11 Uhr ist Einlass, um schon mal ein bisschen die gemeinsame Vorfreude zu feiern.

Erwartet werden wie in jedem Jahr die Tollitäten aus Kleve und Bedburg-Hau, sowie eine Schar von Aktiven, die wieder ein tolles und abwechslungsreiches Programm auf die Bühne in Till bringen werden.

Ab sofort können Karten zum Preis von 10,00 Euro vorbestellt werden.
– per Email unter HCG-Hasselt@web.de
– telefonisch bei Sonja Bitter unter 02821-66233.

Abgeholt werden müssen die Karten am Montag, dem 08.01.2018 ab 18:00 Uhr in Lokal „TeamSports“ in Hasselt.

Das Damensitzungskomitee freut sich schon auf die Neuauflage der erfolgreichen Veranstaltungsreihe mit vielen Teilnehmerinnen in Partylaune – gerne auch im Pyjama.

Auch für die große Prunksitzung der HCG ( Samstag 3.2.2018) können per Mail bereits Karten (9,50€/Karte) vorbestellt werden.
Für den Kinderkarneval am 4.2.2018 gilt wie immer der Eintritt (99cent) vor Ort.

 

Damensitzung der HCG im großen Stil!

Damensitzung der HCG in der Mehrzweckhalle Till

am Samstag, 11. Februar 2017.

Die Sitzung stand unter dem Motto „Prinzessin sein in Bedburg-Hau will auch in Hasselt jede Frau!“ Diesem Motto folgten auch fast alle Besucherinnen, und so war der Saal bei Programmbeginn um 16.11 Uhr voller Prinzessinnen, Königinnen und einigen Fröschen!!! Durch das kurzweilige Programm führten in bewährter Manier Diana Bongard und Katrin Braam. Viele Lachsalven belohnten die Büttenredner und Rednerinnen für ihre Mühe. Ob sich nun der Ehemann beklagte, dass er in der Ehe nur die zweite Geige spielte und ihm seine Frau entgegnete, dass er froh sein müsse, überhaupt im Orchester mitspielen du dürfen, oder ob es sich um die Wahl zur Miss Germany, dargestellt von Isolde Geurts handelte, alle Büttenredner erhielten stürmischen Beifall.

Zwei Urgesteine des Hasselter Karnevals, Petra und Erwin Dersch traten wohl zum letzten Mal als Büttenredner auf. Sie wollen jetzt ihre Zeit im wohlverdienten Ruhestand verbringen. Ob sie aber wirklich zum letzten Mal eine Bütt vortrugen, bleibt abzuwarten.

Im Anschluss an diese Bütt marschierte nun das Orchester „Kleefse Tön“ auf die Bühne und brachte mit ihren musikalischen Leckerbissen den Saal endgültig zum Kochen.

Weitere Höhepunkte waren die HCG Tanzgarden der Blümchen, Girlies und der Sunshines, die das närrische Volk mit ihren Tänzen begeisterten.

Die absoluten Höhepunkte des Abends waren natürlich der Besuch des Klever Prinzen „Andreas der Grenzenlose“ und der Tulpenprinzessin Isabel I.

Während Prinz Andreas grenzenlosen Spaß durch Tanz und Gesang darbot und dabei seinem Kleve eine glaubhafte Liebeserklärung durch Worte und Lieder machte, hatte Prinzessin Isabel I. natürlich ein echtes Heimspiel. Mit ihrer natürlichen Grazie und dem ihr eigenen Charme verzauberte sie die Herzen der anderen Prinzessinnen im Saal. Sie bestärkte den Wunsch der Mädchen im Saal, doch auch einmal in den folgenden Jahren vielleicht Tulpensonntagsprinzessin zu werden.

Danach erfolgte der Auftritt von „Putzfrau“ Petra Rinke die sich zunächst in das Publikum begab und mit ihren Bemerkungen wie ein Stand-up Comedien auf Zurufe und Kostümwahl reagierte. Als sie schlussendlich noch einen rasanten Striptease hinlegte tobten die Zuschauer auf ihren Stühlen.

Nach einer kurzen Umbauphase verzauberten die „Black Lights“ mit ihrem wunderbaren Schwarzlicht Theater die Prinzessinnen im Saal. Sie suchten und fanden eine Prinzessin für die HCG. Auch sie, wie auch alle anderen Aktiven kamen nicht ohne eine Zugabe von der Bühne.

Das Ende der Veranstaltung brachte noch einmal einen Höhepunkt für die Damen im Saal. Aus Keppeln trat das Männerballett “ Die Landstreicher “ auf, die mit akrobatischem Können die Prinzessinnen mehr als nur beeindruckten.

Es war ein fantastischer Abend mit einem großartigen Programm, das die Zuschauer begeisterte. Auch auf dem Heimweg nach Ende der Veranstaltung um 21.45 Uhr hörte man die Zuschauer von einem tollen Abend sprechen. Dies ist ein Lob, das die veranstaltenden Damen der HCG wohl sehr gerne hörten, hatten sie doch mit dem Schmücken des Saales und der Auswahl der Aktiven den Geschmack der Zuschauer voll getroffen.